Advent, Advent ein Lichtlein die Kalorien brennen…

Gemäß diesem Motto ist die Adventszeit in diesem Jahr noch schneller an mir vorbei gelaufen als gewohnt. Es fiel mir dieses Jahr extrem schwer die Finger von den Weihnachtsleckereien zu lassen… Seitdem mein Baby auf der Welt ist, habe ich was meine Essgewohnheit angeht eine gewisse Gelassenheit dazugewonnen. So habe ich ganz bewusst auf die Kalorien nicht geschaut. Worauf ich jedoch stets geachtet hatte, war an meinem Trainingsprogramm weiterhin dranzubleiben. Vor der Tür stehen nun die ersehnten Weihnachtstage und mit ihnen die Hoffnung, dass danach der Spuk vorbei ist. 😉

Bevor ich mich allerdings in die Weihnachtspause verabschiede, möchte ich Euch heute ein ganz besonderes Update geben. Ich wurde immer wieder von meinen Lesern nach einem Foto meines After-Baby-Bodys gefragt. Ich habe lange gezögert diese Fotos zu veröffentlichen (da es auch mich Überwindung kostet), aber ich hoffe hiermit anderen Frauen und frisch gebackenen Mamas Mut zu machen.

Foto Nummer 1 wurde am 3. Tag nach der Geburt meines Babys gemacht. Man sieht mir die 24h Geburt und die darauffolgenden schlaflosen Nächte deutlich an.

Foto Nummer 2 entstand am 10. Tag nach der Geburt meines Sohnes. Deutlich erholter lächle ich sogar in die Kamera. 😉 Innerhalb dieser kurzen Zeit bildete sich bereits mein Bauch deutlich zurück. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch schon die Hälfte des Gewichts, welches ich in der Schwangerschaft zugenommen hatte, wieder verloren.

Foto Nummer 3 zeigt meinen Körper 3 Monate nach der Geburt. Ich bin wieder bei meinem Ausgangsgewicht angekommen. Obwohl ich mein „altes“ Gewicht erlangt habe, habe ich nicht meinen „alten“ Körper wieder. Das finde ich nicht schlimm, ganz im Gegenteil, ich habe jetzt ein ganz anderes Körpergefühl und -empfinden. Meine Proportionen haben sich verändert und ich bin deutlich „weicher“ geworden. Da ich mir eine ausreichend lange Zeit der Regeneration nach der Geburt meines Kindes erlaubt habe, starte ich nach den Weihnachtstagen mit einem gezielten Muskelaufbautraining. Aus „weich“ soll ja schließlich wieder straff & knackig werden. 😉

 

Ich blicke auf ein turbulentes und ereignisreiches Jahr 2015 zurück. Um meinen Fitnessblog ist es zwar ruhiger geworden, aber dennoch seid Ihr mir treu geblieben und habt mich auf meiner Reise begleitet. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken und ein besinnliches, ruhiges und erholsames Weihnachtsfest wünschen. Kommt gut ins neue Jahr (in welchem ich wieder mehr Zeit für meinen Blog aufbringen werde!).

Eure Alexandra