Meal prep leicht gemacht – drei Frühstücksideen, die in fünf Minuten zuzubereiten sind.

In wenigen Wochen geht es für mich wieder in den regulären Berufsalltag zurück. Mein kleiner Mann wird derzeit bei einer Tagesmutter eingewöhnt. Die vergangene Woche steht also ganz unter dem Zeichen von Abnabelung und Selbstständigkeit. Nicht nur von Seiten meines nun fast 1-jähringen Babys. Auch ich lerne loszulassen…

Meine Gedanken kreisen zunehmend um den beruflichen Wiedereinstieg und die dazugehörige Organisation unseres neuen Tagesablaufs.

Ich selbst gehöre zu den Menschen, die erst zwei Stunden nach dem Aufstehen den ersten Hunger verspüren. Meistens bin ich dann gar nicht mehr zu Hause, sondern schon längst unterwegs. Genau in diesen Situationen bin ich in der Vergangenheit des Öfteren, mangels schlechter Vorbereitung, in Ernährungsfallen gestapft.

Genau dieses Thema möchte ich meinem heutigen Blogeintrag aufgreifen: ORGANISATION.

Ich habe für Euch drei Frühstücksideen, welche:

  1. super schnell und einfach am Vorabend vorbereitet werden
  2. gesund und lecker sind
  3. sich zum Mitnehmen eignen

Frühstücksvorschlag Nummer 1: Das Trinkmüsli

Was Ihr dafür braucht: 10 Erdbeeren (ca. 150 g), 2 EL Joghurt, 150 ml Milch, ½ TL Vanille, 2 EL Haferflocken.

Im ersten Schritt werden die Erdbeeren von ihren Blättern befreit und geviertelt. Danach werden alle Zutaten in einen Behälter gefüllt und mit dem Zauberstab püriert. Zuletzt das Trinkmüsli in einen To-Go-Becher füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Frühstücksvorschlag Nummer 2: Ein Chiapudding

Im Netz findet man unzählige Ideen für die Zubereitung eines Chiapuddings. Ich habe in 150ml Soja-Vanille-Milch 3 EL Chiasamen eingelegt. In den ersten Minuten sollten die Samen ab und zu verrührt werden, damit sich keine Klümpchen bilden. In der Zwischenzeit kann Obst nach belieben klein geschnitten werden. Der Pudding und das Obst kommen über nach in den Kühlschrank. Am nächsten morgen ist der Chiapudding fest und es kann eine Schicht Joghurt (ich habe griechischen Joghurt verwendet) drüber und anschließend das Obst. Ich habe auf meinen zusätzlich noch ein paar Leinsamen als Topping rein gestreut.

 

Frühstücksvorschlag Nummer 3: Overnight oats

Das Grundrezept für eine Portion overnight oats ist stets das selbe: man braucht 5 EL (ca. 50g) kernige Haferflocken. Diese püriert man mit 50g Joghurt (in meinem Fall mit Skyr Naturjoghurt) und 50g Erdbeeren. Garnieren kann man die Oats mit weiterem Obst (Erdbeeren, Himbeeren, Bananen). Hier sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkreieren der Frühstücksideen.

Alex