Wir kennen sie alle: Facebook Challenges. Von einfachen und einmaligen Aufgaben hin zu Herausforderungen, die über einen Monat andauern. Bisweilen habe ich mich davon nicht anstecken lassen, jedoch letzten Monat war es dann doch so weit. Ich folge der lockenden Aufgabe unter dem Titel „Frauenpower #30TagePullUpChallenge“ und startete meinen Selbstversuch.

Hier sind meine Erfahrungen:

Warum habe ich an der Facebook Challenge „Frauenpower #30TagePullUpChallenge“ teilgenommen?

Vor allem weil es nach etwas aussah, was ich problemlos „nebenbei“ und ohne großartiges Aufwärmen durchführen konnte. Das war mir besonders wichtig, da mein kleiner Mann mich und meine volle Aufmerksamkeit fordert. Leider habe ich nicht das Glück, dass Ts Großeltern in der Nähe wohnen. Was bedeutet, dass hauptsächlich ich für den Kleinen zuständig bin.

Wie sah die Challenge aus?

Pia S., Initiatorin der Challenge und selbst Personal Trainerin, hat wöchentliche Trainingspläne für die Teilnehmerinnen zusammengestellt. Neben einer kleinen täglichen Aufgabe, sollte 3x/Woche ein kurzweiliges Workout durchgeführt werden. Von einfachem Hängen, verschiedensten Klimmzug Variationen, Farmers Walk und Biceps Curls… war alles dabei, was die Griff-, Arm- und Schulterkraft verbesserte.

Selbst bei diesen relativ simplen Plänen, gab es Tage an denen ich noch nicht einmal das „Soll“ erfüllt habe. Nichts desto trotz habe ich stets einen Weg gefunden jeden Tag eine Kleinigkeit in meinen Tagesablauf einzubauen. Selbst wenn es „nur“ ein paar vereinzelte Klimmzüge waren. Die Teilnahme an der Challenge, das Hochladen meines Eingangsvideos und die damit verbundene Verpflichtung auch ein Ausgangsvideo zu filmen, hat mich stets motiviert weiter zu machen.

Gab es Muskelkater?

OH JA! Und wie!

Gab es Tage an denen ich müde und unmotiviert war?

DEFINITIV! Doch die Facebookgruppe, die Unterstützung, sowie die wechselnden Wochenpläne erlaubten mir motiviert, vor allem aber dran zu bleiben. Für einen Monat traue ich es jedem zu eine solche Challange durchzuziehen.

Fazit

Immer wieder gerne (jedoch mit wechselnden Monatsschwerpunkten). 30 bzw. 31 Tage sind in meinen Augen leicht überschaubar und dennoch kann in dieser sehr kurzen Zeit ein beachtliches Ergebnis erzielt werden.

Neben den Videos, die Ihr auf meiner Instagram- und Facebookseite sehen könnt, hier nochmal die trockenen Zahlen:

Pullups: vorher 3 // nachher 6

Chinups: vorher 6 // nachher 9

Sonnige Grüße,

Alex