Bratet den gewürfelten Kürbis und die Zwiebeln in Kokosöl an. Gebt als nächstes die Pfirsiche dazu und salzt und pfeffert das ganze nach belieben. Löscht alles mit Wasser ab und fügt die eingeweichten Cashews hinzu.

Das ganze lasst Ihr für 10-15 Minuten kochen. Püriert die Suppe mit einem Zauberstab und schmeckt sie mit Zimt und Muskatnuss ab. Im letzten Schritt bratet Ihr die beiden Lachsfilets zusammen mit den Cashewnüssen in Kokosöl an.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Alexandra

Quelle: Svenja Trierscheid „I love real food. einfach. gesund. lecker.”

Zutaten

  • ½ Hokkaidokürbis
  • 2 geachtelte Pfirsiche
  • 1 kleingehackte Zwiebel
  • 2 Lachsfilets
  • 200 g Cashew-Kerne, die Hälfte davon in der Nacht vorher in Wasser einlegen
  • 400 ml Wasser
  • Muskatnuss
  • Zimt